Obstbaum-Pate © Naturpark Bauernland

OBSTBAUM-­PATENSCHAFTEN

Schon gewusst?

Im Jahr 2022 wurden bereits knapp 150 Obstbaum-Patenschaften abgeschlossen! Und es werden immer mehr…

Streuobstwiesen stellen einen wichtigen, ja unverzichtbaren, Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren dar. Leider zählt dieser Lebensraum mittlerweile aber zu den gefährdeten Ökosystemen. Deshalb wollen und müssen wir die Pflanzung neuer Obstbäume in unserer Landschaft forcieren, um die Streuobstwiesen in der Naturpark-Region zu erhalten und zu erweitern.

Wir bieten allen Interessierten in der Naturpark-Region und darüber hinaus die Möglichkeit, mit unserer Aktion „Obstbaum-Patenschaft“ einen wichtigen Beitrag zu unserer unvergleichlich schönen Landschaft zu leisten und gleichzeitig sich selbst etwas Gutes zu tun.

Als Obstbaumpate hat man die Möglichkeit, eine Patenschaft über einen oder mehrere Obstbäume, gesetzt bei einem Bauernhof in der Region zu übernehmen!

OBSTBAUM-­PATENSCHAFTEN KURZ ERKLÄRT:

Zum einmaligen Preis von € 50,– wirst du für fünf Jahre Pate eines Obstbaumes in der Naturpark Region.

  • Mit diesen € 50,- werden die Kosten für einen Baum inkl. Mäuse- und Fegeschutz, einen Stützpfahl und das Setzen des Baumes finanziert.
  • Der Naturpark Bauernland. Irrsee Mondsee Attersee garantiert, dass in deinem Namen ein Baum bei einem Bauernhof in der Region gesetzt wird.
  • Auf dem Stützpfahl des jeweiligen Baumes kann ein Schild mit deinem Namen oder Firmennamen angebracht werden, die Patenschaft ist aber grundsätzlich anonym.
  • Du erhältst eine Urkunde und wirst für 1 Jahr kostenlos Mitglied im Naturpark-Verein.
  • Falls gewünscht, wirst du in die Liste der Förderer des Naturpark Bauernland. Irrsee Mondsee Attersee eingetragen.
  • Beim alljährlichen großen Bauernmarkt in Mondsee erhältst du im ersten Jahr der Patenschaft eine Flasche Obstsaft oder Most gratis.
  • Solange du im Naturpark Mitglied bist, wird dir außerdem die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer organisierten Obstpress-Aktion deinen eigenen Süßmost oder Most zu pressen.

Die Gründe, die für eine solche Patenschaft sprechen, sind vielseitig:

  • Bäume verbessern die Luft, die wir atmen, maßgeblich und dies steigert wiederum die Lebensqualität und verringert die Schadstoffkonzentration in der Luft.
  • Ein Baum kann pro Jahr bis zu 100 kg Staub aus der Luft filtern.
  • Bäume tragen auch zur Wasserqualität bei.
  • Bäume dienen als Lärmschutz.
  • Bäume sind Zeitzeugen und werden uns noch überleben.
  • Einen Obstbaum zu pflanzen kann die Erhaltung alter Sorten unterstützen und trägt so zur Artenvielfalt bei.

Zum einmaligen Preis von € 50,– wirst du für fünf Jahre Pate eines Obstbaumes in der Naturpark Region.

  • Mit diesen € 50,- werden die Kosten für einen Baum inkl. Mäuse- und Fegeschutz, einen Stützpfahl und das Setzen des Baumes finanziert.
  • Der Naturpark Bauernland. Irrsee Mondsee Attersee garantiert, dass in deinem Namen ein Baum bei einem Bauernhof in der Region gesetzt wird.
  • Auf dem Stützpfahl des jeweiligen Baumes kann ein Schild mit deinem Namen oder Firmennamen angebracht werden, die Patenschaft ist aber grundsätzlich anonym.
  • Du erhältst eine Urkunde und wirst für 1 Jahr kostenlos Mitglied im Naturpark-Verein.
  • Falls gewünscht, wirst du in die Liste der Förderer des Naturpark Bauernland. Irrsee Mondsee Attersee eingetragen.
  • Beim alljährlichen großen Bauernmarkt in Mondsee erhältst du im ersten Jahr der Patenschaft eine Flasche Obstsaft oder Most gratis.
  • Solange du im Naturpark Mitglied bist, wird dir außerdem die Möglichkeit geboten, im Rahmen einer organisierten Obstpress-Aktion deinen eigenen Süßmost oder Most zu pressen.

Die Gründe, die für eine solche Patenschaft sprechen, sind vielseitig:

  • Bäume verbessern die Luft, die wir atmen, maßgeblich und dies steigert wiederum die Lebensqualität und verringert die Schadstoffkonzentration in der Luft.
  • Ein Baum kann pro Jahr bis zu 100 kg Staub aus der Luft filtern.
  • Bäume tragen auch zur Wasserqualität bei.
  • Bäume dienen als Lärmschutz.
  • Bäume sind Zeitzeugen und werden uns noch überleben.
  • Einen Obstbaum zu pflanzen kann die Erhaltung alter Sorten unterstützen und trägt so zur Artenvielfalt bei.

Willst auch du Obstbaumpat:in im Naturpark Bauernland werden? Dann kontaktiere uns doch, bitte!

Schreib uns!