Erholung für die Bevölkerung und die Natur

Erholung am Irrsee

Der Naturpark Bauernland soll für die Gäste und Einwohner:innen ein Ort der Erholung und Freizeit darstellen. Gleichzeitig sollen diese Freizeiteinrichtungen dem Landschaftsbild angepasst und in einem respektvollen Miteinander mit der Landwirtschaft gepflegt werden.

Die bäuerliche Vermietung soll wieder mehr ins Zentrum gerückt werden, um mehr Landwirt:innen von dieser nachhaltigen Tourismussparte zu überzeugen, die mehr denn je gefragt ist.

In der Bevölkerung wollen wir ein Bewusstsein schaffen, wie die Natur mit der Land- und Forstwirtschaft zusammenhängt. Respektvoll weisen wir auf Wege und Arten hin, wie man die Natur begreifen und erleben kann.

Im Sinne der Natur braucht es ein harmonisches Miteinander zwischen Besucher:innen, Landwirt:innen, Einheimischen, Tieren und Pflanzen. Der respektvolle Umgang miteinander und das Einhalten einfacher Grundregeln sollten Voraussetzung sein, um den Schutz des Wirtschafts- und Lebensraumes Wald, der landwirtschaftlichen Grünflächen und der Wildtierarten gewährleisten zu können.

Durch ein attraktives Freizeitwegenetz, das die Nutzungsinteressen von Jagd, Fischerei, Land- und Forstwirtschaft nicht beeinträchtigt, soll dieses harmonische Miteinander entsehen. Das bereits gut ausgebaute Wegenetz, im Einvernehmen mit den Grundeigentümer:innen, qualitativ zu verbessern und für die Besucher:innen ein attraktives Angebot für ihre Freizeitgestaltung zu schaffen ist einer der möglichen Ansatzpunkte. Die Schaffung von Parkplätzen als Startpunkte von Wander- und Radwegerouten mit Übersichtstafeln und Wanderkarten sollen einen besseren Überblick über die bestehenden Möglichkeiten bieten und  Konfliktpotenziale minimieren.

Entdecke auch unsere anderen 3 Säulen:

Schutz im Naturpark

SCHUTZ

der Landschaft, dem Leben und der Natur

Regionalität im Naturpark

REGIONALITÄT

Land und Leben

Lehrer und Schüler

BILDUNG

für Groß und Klein